Rezension zu „Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln“

Ein Ort zum Verlieben Ella Sinclair fühlt sich manchmal unsichtbar. Und ja, sie würde das gern ändern. Nur nicht gerade jetzt. Jetzt wäre sie am liebsten tatsächlich unsichtbar. Denn irgendwie ist sie ins Fadenkreuz der O’Grady-Damen geraten. Das sogenannte Drachentrio herrscht mit eiserner Faust und Haferkeksen über den kleinen Ort Redwood – und verkuppelt jeden, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. Als wäre das nicht schlimm genug, hat das Trio auch noch Jason Burkwell für sie auserkoren. Ella bringt in der Nähe des sexy Feuerwehrmanns kaum zwei zusammenhängende Worte heraus. Das kann nur schiefgehen. So was von schief …

Rezension zu „Kissing Lessons“

Küssen sollte einfach sein. Jeder tut es. Es ist nicht viel dabei. Aber Stella kommt sich jedes Mal vor wie ein Hai, dem gerade ein paar Pilotfischchen die Zähne reinigen. Und das ist nicht schön, weder für sie noch für den Mann. Sie hat die Sache mit der Liebe schon beinahe aufgegeben – als Asperger-Autistin mag sie ohnehin nichts, was ihre Routine stört –, doch dann bringt ein dahingesagter Satz sie ins Grübeln: Übung macht den Meister. Stimmt das? Braucht sie einfach mehr Erfahrung? Und wenn ja, wer bringt einem das Küssen bei – und mehr? Vermutlich ein Profi, ein Escort. Wie Michael Phan. Auch wenn der eine ganz eigene Vorstellung von ihrem Unterricht hat …

Rezension zu „Queen of Passion – Lenora“

Jede Dynastie hat einen Anfang, jede Legende beginnt mit einer Geschichte!

Prinzessin Lenora Celeste Beatrice Arabella Pembrook wurde von Kindesbeinen an darauf vorbereitet, Königin zu werden. Die erste Königin von Wessco. Als sie 1956 mit neunzehn Jahren gekrönt wird, ist sie also bereit, zu regieren. Lenora ist charmant, klug, selbstbewusst und – wenn nötig – skrupellos. Doch eins ist sie nicht: verheiratet.
Plötzlich hat niemand mehr etwas anderes als ihre Heirat im Sinn. Der Kronrat. Das Parlament. Das Volk. Lenora hat keinerlei Verlangen danach, sich an einen Mann zu binden – vor allem an keinen, der sie nur ihrer Krone wegen will. Doch Pflicht ist Pflicht. Selbst für eine Königin. Besonders für eine Königin. Also lässt sie sich auf eine Zweckehe ein. Nur hat sie nicht mit einem Mann wie dem Herzog von Anthorp gerechnet …

Neuerscheinungen im Januar 2020

Kaum zu glauben aber das Jahr 2020 ist schon angebrochen.
Das Lesejahr 2019 war für mich nicht immer einfach. Oft habe ich ein Buch nach dem anderen lesen können und dann so manches Mal wochenlang gar nicht.
Meine Gesundheit war nicht immer auf meiner Seite. Und auch wenn es hier manchmal ruhig war zwischendurch, habe ich den Austausch sehr genossen.

Hier kommen jetzt die Bücher die für Januar auf meiner Liste stehen. Ich habe ja meine Liebe zu Hörbüchern gefunden und bin gespannt wie sich das auf mein Leseverhalten auswirken wird dieses Jahr.

Rezension zu „Everything I didn’t say“

Meine Geschichte hat viele Happy Ends – viele Momente, in denen ich gerne auf Stopp gedrückt und den Augenblick für immer im Herzen eingeschlossen hätte. Und dann ging es weiter …

Als Jamie und Carter sich zum ersten Mal gegenüberstehen, sprühen zwischen ihnen augenblicklich die Funken. Dabei wissen sie beide, dass sie unbedingt die Finger voneinander lassen müssen: Jamie hat gerade erst ihren Job als Dramaturgieassistentin angetreten, und Carter ist als Star der Show vertraglich dazu verpflichtet, sich nicht mit einer Frau an seiner Seite in der Öffentlichkeit zu zeigen. Doch mit jedem Tag, den sie miteinander verbringen, knistert es heftiger zwischen ihnen, bis sie der Anziehungskraft nachgeben – nicht ahnend, dass das ihre Leben gehörig durcheinanderbringen wird …

Rezension zu „Diamonds for Love – Vertraute Gefühle“

Daniel Bennett lebt das Leben seiner Träume. Nur eine Sache bereut er: dass die Beziehung mit Caroline Dunne, seiner großen Liebe, während des Studiums in die Brüche gegangen ist. Doch Caroline und er haben sich nicht aus den Augen verloren – und ihre Gefühle füreinander auch nie vergessen. Fest entschlossen setzt Daniel nun alles daran, aus seinen Fehlern in der Vergangenheit zu lernen und Carolines Herz erneut zu erobern. Denn für die große Liebe will er kämpfen.

Rezension zu „Diamonds for Love – Heißes Herzklopfen“

So nah und doch unerreichbar?

Als Clara Abernathy die Nachbarwohnung von Blake Bennett bezieht, kann er sein Glück kaum fassen. Wild entschlossen, ihr Herz zu entflammen, sendet er ihr eindeutige Signale, die Clara auch gerne erwidern würde. Doch kann sie das mit ihrem Gewissen vereinbaren? Der unverschämt attraktive Blake ist fast wie ein Bruder für sie, denn seit dem Unfalltod ihrer eigenen Eltern ist Clara in seiner Familie ein gern gesehener Gast. Riskiert sie das gute Verhältnis zur Familie Bennett, wenn sie ihren Gefühlen freien Lauf lässt?

Rezension zu „Hinter vier Mauern: Liebe versteckt sich überall“

Nie hätte Toni gedacht, dass ihr Leben solch eine Wendung nimmt, als sie, um Schutz zu finden, in ein fremdes Haus einsteigt und plötzlich vier jungen Eishockeyspielern gegenübersteht. Dabei wollte die junge Frau doch nur der ihr so verhassten Seifenblase der High Society entfliehen, in der sie seit ihrer Kindheit dank ihrer weltberühmten Mutter gefangen war.
Um sich selbst zu beweisen, dass mehr in ihr steckt, als ihr Nachname vermuten lässt, stürzt sie sich in ein gefährliches Abenteuer. Doch die jungen Sportstudenten, in deren Haus sie dabei unerlaubterweise landet, haben nicht vor, Toni der Polizei zu übergeben. Stattdessen wollen sie helfen, ihr Leben neu zu ordnen, und unterbreiten ihr ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann. Nur einer scheint davon weniger begeistert: der eigentliche Eigentümer des Hauses und Captain des College-Eishockeyteams, Devon Henderson.

Rezension zu „Please, love my Mind“

June ist am Ende und verzweifelt. Ihr einstiges Zuhause ist nur noch ein Häufchen Asche, und sie ist weiterhin das Opfer anonymer Drohungen.
Und als ob das nicht Probleme genug wären, wartet Arden darauf, dass sie sich endlich zu ihm bekennt.
Doch Arden ist nicht der strahlende Held mit blütenreiner Weste, nein, er hat auch eine dunkle und gefährliche Seite. Und June weiß nicht, ob sie dem gewachsen ist.
Aber Arden kämpft um sie und will sie von seinen guten Absichten überzeugen, indem er auch den Kampf aufnimmt gegen diejenigen, die June bedrohen.
Was er nicht weiß: Dieser Kampf kann auch ihn selbst zerstören.

Sind beide bereit, sich aufeinander einzulassen und sich den Bedrohungen zu stellen?