Rezension zu „Prince of Passion – Logan“

Mein Name ist Logan St. James. Ich bin in einer kriminellen Familie aufgewachsen, aber heutzutage sind meine Tattoos und meine Narben unter einem Anzug versteckt. Ich beschütze die königliche Familie von Wessco. Und durch die Heirat ihrer Schwester gehört auch Ellie Hammond zu dieser Familie. Ich bin gut in meinem Job. Wirklich, wirklich gut. Aber wenn Ellie einen Raum betritt, dann ist es plötzlich verdammt schwer, an irgendetwas anderes zu denken als daran, wie gern ich sie berühren würde. Wie gern ich mehr tun würde, als sie nur zu berühren …

Rezension zu „Du wolltest es doch“

Emma ist hübsch und beliebt, die Jungs reißen sich um sie. Und sie genießt es, versucht, immer im Mittelpunkt zu stehen: Das Mädchen, das jeden herumkriegt. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid?

Rezension zu „The Ivy Years – Was wir verbergen“

Wie lange kannst du ein Geheimnis verbergen, bevor es deine Liebe für immer zerstört?

Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …

Rezension zu „I choose you, Sweetie“

Gin weiß, was sie will, und vor allem, was sie nicht will.
Corey, Schürzenjäger und Nervensäge, will sie nicht. Daran ändert auch keine gemeinsame Nummer auf der Toilette etwas oder dieses sexy Lächeln, dass er ihr immer wieder schenkt, und auch nicht dieser tiefgründige Blick, den er immer dann aufsetzt, wenn er meint, dass es niemand sieht.
Denn Gin hat ein Geheimnis, das zu kostbar ist, um es leichtfertig für eine Affäre mit Corey aufs Spiel zu setzen.
Doch es kommt alles anderes: Was mit einem One-Night-Stand beginnt, endet in einer Liebesgeschichte, die vor allem Corey verändern wird. Ob er es will oder nicht.

Rezension zu „Ohne ein einziges Wort“

Daten: Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh – Goldmann Verlag – 528 Seiten – ISBN: 978-3442487387 – 9,99€ – veröffentlicht am 14. Mai 2018 Klappentext: Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, […]