Rezension zu „Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln“

Daten:

Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln von Kelly Moran – Kyss by Rowohlt – 320 Seiten – ISBN: 978-3499001284 – 12,99€ – veröffentlicht am 19. November 2019

Klappentext:

Ein Ort zum Verlieben Ella Sinclair fühlt sich manchmal unsichtbar. Und ja, sie würde das gern ändern. Nur nicht gerade jetzt. Jetzt wäre sie am liebsten tatsächlich unsichtbar. Denn irgendwie ist sie ins Fadenkreuz der O’Grady-Damen geraten. Das sogenannte Drachentrio herrscht mit eiserner Faust und Haferkeksen über den kleinen Ort Redwood – und verkuppelt jeden, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. Als wäre das nicht schlimm genug, hat das Trio auch noch Jason Burkwell für sie auserkoren. Ella bringt in der Nähe des sexy Feuerwehrmanns kaum zwei zusammenhängende Worte heraus. Das kann nur schiefgehen. So was von schief … 

Meine Meinung:

Endlich wieder zurück nach Redwood. Ich habe mich so unglaublich gefreut als zwei weitere Teile der Reihe angekündigt wurden. 
Dieses Mal müssen Ella und Jason dran glauben als das Drachentrio auf die beiden aufmerksam wird. 

Ella ist so eine unglaublich sympathische Protagonistin. Sie wurde in Redwood geboren, hat ihre Kindheit aber nicht dort verbracht. Nun ist sie aber seit 3 Jahren zurück und arbeitet als Grundschullehrerin. Aufgrund ihrer Vergangenheit fällt es Ella schwer neue Kontakte zu knüpfen. Sie ist eher ruhig und in sich gekehrt und nach Feierabend verbringt sie die meiste Zeit zuhause mit ihrer Katze und Netflix.
Wenn Ella nervös ist dann neigt sie dazu einfach zu reden ohne Punkt und Komma. Das hat beim Lesen wirklich für einige Lacher gesorgt. 
Ihre Art war sehr authentisch und mir hat ihre Entwicklung im Verlauf der Geschichte sehr gefallen.

Jason hat man in den vorherigen Teilen schon kennengelernt. Er ist bei der Feuerwehr in Redwood. 
Auch ihn mochte ich sehr gerne. Natürlich ist er der typische Single Mann, der absolut keine Beziehung möchte. Trotzdem ist er herzlich, ehrlich und hilfsbereit. 
Bei einem Einsatz wird er unverhofft der neue Besitzer einer kleinen Katze. Da kommt ihm seine Nachbarin Ella natürlich wie gerufen. Sie hat viel Erfahrung mit Katzen und springt immer ein wenn Jason mal wieder lange Dienste hat. 

Der Schreibstil von Kelly Moran ist einfach toll. Ich hatte sofort das Gefühl wieder zurück zu sein. Von der ersten Seite an hat Redwood seinen Zauber entfaltet. 
Diese Reihe ist eine absolute Wohlfühlreihe. Die Themen in diesem Buch sind authentisch und ich war wirklich begeistert darüber wie gefühlvoll Kelly Moran darüber schreibt. Vor allem mit Ella konnte ich sehr mitfühlen. 

Auch die Liebesgeschichte hat mir überzeugt. Man merkt wie zwischen Ella und Jason die Funken sprühen und es hat unglaublich viel Freude gemacht beiden dabei zuzusehen wie die beiden sich näherkommen. 
Es gab viele Ernste Momente aber auch diese locker, leichten Szenen die einfach nur Freude bereitet haben. Vor allem wenn Ella mal wieder durch ihre Nervosität einfach drauflos redet. Nicht nur Jason wächst sie durch diese frische und offene Art ans Herz. 

Ich habe diese Geschichte wirklich geliebt. Es war toll wieder in diese Welt eintauschen zu dürfen und auch altbekannte Charaktere zu erleben. Es hat einfach alles gestimmt.
Deshalb bekommt „Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln“ von mir auch 5 von 5 Lesekatzen.