Rezension zu „Dirty Neighbor“


Daten:

Dirty Neighbor von Sarah Saxx – 344 Seiten – ISBN: 978-3750452640 – 12,99€ – veröffentlicht am 13. Februar 2020

Klappentext:

Jaimes neue Wohnung ist perfekt, ihr heißer Nachbar die Kirsche auf der Sahne. So fühlt sich der Neustart in New York doch großartig an! Vor allem, als sie mit dem sexy Kerl von gegenüber durch die Scheiben hindurch flirtet und bei beiden erste Kleidungsstücke fallen.
Nach kurzem Zögern lässt sich Ralph auf das prickelnde Abenteuer ein, schließlich könnte er dadurch endlich mit seiner Ex abschließen.
Was beide jedoch nicht ahnen: Es ist nicht nur die Nachbarschaft, die sie verbindet. Und das verkompliziert alles zwischen ihnen.

Meine Meinung:


Für mich war es das erste Buch von Sarah Saxx. Ich war wirklich sehr gespannt was mich erwartet. Der Klappentext hat mir eine lockere und leichte Lovestory versprochen.

Alles dreht sich um Jamie und ihren Umzug nach New York. Sie möchte mit ihrer Vergangenheit abschließen und freut sich auf ihre neue Wohnung und ihren neuen Job bei einem sehr erfolgreichen Magazin. 
Sie ist eine starke Protagonistin. Obwohl sie es nicht leicht hatte in der Vergangenheit ist sie eine Kämpferin. Ich habe sie als sehr mutig empfunden Freunde und Familie hinter sich zu lassen und ein neues Abenteuer zu beginnen. 
Jamie ist sehr herzlich und auch ehrlich. Sie ist kein nachtragender Mensch und ihre Ecken und Kanten haben sie eigentlich nur noch sympathischer gemacht.

Ralph macht es einem etwas schwerer. Er hat nicht so eine offene Art und ich habe ein paar Kapitel gebraucht um ihn in mein Herz zu schließen. Trotzdem war er ein toller Charakter. 
Er hat auch schon so Einiges mitgemacht in seiner letzten Beziehung. Das hat Spuren bei ihm hinterlassen und deshalb ist er eher verschlossen. Er möchte eigentlich nur ein kleines Abenteuer und da ist Jamie als neue Nachbarin natürlich ideal. 
Trotzdem ist er niemand der Frauen einfach benutzt. Er ist sehr führsorglich und aufmerksam.

Ich mochte beide Charaktere sehr. Auch wenn es bei Ralph länger gedauert hat. Eigentlich macht man als Leser die gleiche Entwicklung durch wie Jamie was das Kennenlernen von ihm angeht. Das hat mir sehr gefallen. 
Natürlich ist es schnell klar wohin sich die Geschichte entwickelt. Trotzdem hatte ich sehr viel Freude beim Lesen. Denn Sarah Saxx hat einen wirklich tollen Schreibstil. Es gibt ernste Momente aber genau so gibt es Szenen, in denen man einfach lachen muss. 

Ein kleiner Kritikpunkt ist für mich die Tiefe in der Geschichte. Ja ich wollte etwas leichtes aber ein wenig mehr Tiege und Gefühl hätte Jamie und Ralph wirklich gutgetan. Ich glaube dann hätte ich die beiden und ihre Geschichte noch mehr ins Herz schließen können. 
Trotzdem wurde ich wirklich gut unterhalten und freue mich auf jeden Fall auf neue Bücher von Sarah Saxx. Ihr Schreibstil ist auf jeden Fall wirklich toll.

„Dirty Neighbor“ war eine lockere und leichte Lovestory die mich sehr gut unterhalten hat. Trotz kleiner Schwächen hatte ich wirklich viel Freude beim Lesen. Deshalb bekommt die Geschichte 4 von 5 Lesekatzen von mir.