Bewertungssystem

Ich möchte euch hier etwas genauer erklären wie ich meine gelesenen Bücher bewerte.

 

Da unsere Katzen ein ganz wichtiger Teil in unserem Leben sind, habe ich mich entschlossen keine Sterne zu vergeben sondern Lesekatzen.

 

 

Eine Lesekatze:

1

Das Buch hat mir gar nicht gefallen. Vielleicht habe ich es nicht einmal bis zum Ende gelesen oder mich durchgequält.

 

 

Zwei Lesekatzen:

12


Die Grundidee des Buches war ganz gut. Aber es wurde nicht richtig umgesetzt. Es gab vielleicht Widersprüche in der Handlung oder die Sprache war nicht gut gewählt. Vielleicht gab es Protagonisten wo keine Sympathie aufgekommen ist.

 

 

Drei Lesekatzen:

124

 

Ein Buch mit gutem Durchschnitt. Die Grundidee des Buches ist gut und es wurde auch recht gut umgesetzt. Vielleicht gibt es ein paar Mängel bei der Sprache. Es ist keine große Literatur aber ein Buch was man zwischendurch gut lesen kann und was auch Freude bereitet.

 

Vier Lesekatzen:

124 3

 

Ein wirklich gutes Buch. Die Grundidee wurde sehr gut umgesetzt. Es gibt vielleicht kleine Mängel über die man aber hinwegsehen kann. Es lässt sich sehr gut lesen und bleibt auch in Erinnerung. Ein fast perfektes Buch.

 

 

Fünf Lesekatzen:

124 35

 

Ein Buch das man gelesen haben muss. Hier gibt es wirklich nichts auszusetzen. Die Handlung ist hervorragend umgesetzt worden und es stimmt alles von der Sprache bis zu den Protagonisten. Man kann es einfach nicht aus der Hand legen. Dieses Buch sollte in keinem Buchregal fehlen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*