Rezension zu „Be with you – Sammelband“

Daten:

Be with you – Sammelband von Emma Smith – 371 Seiten – ASIN: B06WRT9S32 – 3,49€ (eBook) – veröffentlicht 15. Februar 2017

Klappentext:

Be with you – Weil es dich gibt:

Nathan Riggs kann es nicht fassen! Da taucht dieses schüchterne, fast verängstigte Erst-Semester Mädel auf, und haut sein Leben ordentlich durcheinander. Sie zickt rum, provoziert ihn in einer Tour und er findet es auch noch heiß! Was stimmt nicht mit ihm? Wieso kann er sich nicht einfach von ihr fernhalten?
Ava Watson hat die Schnauze gestrichen voll. Nathan, der tätowierte, immer grimmig starrende Idiot raubt ihr noch den letzten Nerv. Zwischen ihnen brennt wortwörtlich bei jeder Begegnung die Luft. So hatte sie sich den Start auf dem College nicht vorgestellt. Sie will ihn einfach nicht um sich haben, und doch ist er immer in ihrer Nähe. Auch wenn sie weiß, dass sie sich damit etwas vormacht, aber ein Nathan Riggs, kann sich nicht auf nur ein Mädchen einlassen. Oder?

Be with you – Solange du mich willst:

Für Ava bricht eine Welt zusammen. Sie kann nicht glauben, das Nathan sie nie geliebt haben soll. Dass Nathan doch nur der Draufgänger geblieben ist und nicht der tiefsinnige Kerl, den sie zu lieben glaubte. Die gemeinsamen Wochen, die Neckereien, die Gefühle, alles soll nur erstunken und erlogen gewesen sein. Als die ganze Wahrheit unverhofft herauskommt, ist es plötzlich Nathan, der kämpfen muss: um Avas Vertrauen, ihr Verständnis, aber vor allem um ihre Liebe.
Darüber vergisst er beinahe, dass es noch jemanden gibt, der auf Nathans Aufmerksamkeit hofft. Und diesem Jemand ist es egal, wie er das schafft … denn er sinnt auf Rache.

Meine Meinung:

Ich bin durch Zufall auf diesen Sammelband der ersten zwei Teile der „Love Happened“ Reihe von Emma Smith aufmerksam geworden. Und dank diesem Buch habe ich inzwischen schon einige Bücher von Emma Smith gelesen. Wobei ich sagen muss, dass mir die Clique der „Love Happened“ Reihe besonders gefallen hat.

In diesem Doppelband geht es um die Geschichte von Ava und Nathan. Beide sind Studenten und lernen sich durch Zufall auf einer Party kennen. Ava lernt in einem Kurs Anna kennen. Durch sie landet Ava auf der Party und wird recht schnell ein Teil der Clique rund um Anna und Nathan.

Ava ist eher schüchtern und wirkt von ihrem Erscheinen her wie eine graue Maus. Eigentlich ist Ava das komplette Gegenteil vom Rest der Clique. Doch sie schafft es immer wieder Nathan die Stirn zu bieten. Die beiden stacheln sich gerne gegenseitig an.
Doch auch wenn Ava es gar nicht will, fühlt sie sich trotzdem zu Nathan hingezogen.

Nathan ist der typische „Bad Boy“. Er ist tätowiert und hält nicht viel von festen Beziehungen. Als er Ava das erste Mal auf der Party sieht geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf. Er versteht zwar nicht so ganz warum das so ist denn er findet ihren Kleidungsstil schrecklich und eigentlich ist Ava so gar nicht sein Typ. Immer wieder eckt er bei ihr an. Und trotzdem sind für ihn auf einmal alle anderen Frauen uninteressant.

Auch die Nebencharaktere sind spannend dargestellt. Ich mochte Anna sehr gerne. Und auch die anderen Jungs haben immer mal wieder dafür gesorgt, dass sich die ganze Stimmung zwischendurch auflockert.

Da es sich ja hier um den Sammelband handelt macht man als Leser natürlich ein ganz schönes Auf und Ab mit. Ava und Nathan sind wirklich nicht ohne. Aber sie machen auch beide im Verlauf der beiden Bücher eine enorme Entwicklung durch. Das hat Emma Smith für mich auch glaubhaft beschriebene.
Der Spannungsbogen wird auch immer hoch gehalten. Neben der Geschichte um Ava und Nathan gibt es noch eine Handlung die am Anfang eher nebenbei läuft und im Verlauf der Geschichte immer mehr in den Mittelpunkt rückt. Das hat mir gut gefallen.

Der Schreibstil ist locker und gut zu lesen. Man ist als Leser direkt in der Geschichte drin und ich konnte mich beim Lesen in die Charaktere gut hineinversetzen. Im ersten Band wird die Geschichte aus der Sicht von Nathan und Ava erzählt. Im dritten Band bekommen wir auch ein paar Einblicke aus Annas Sicht.

Insgesamt hat mir der Sammelband von „Be with you“ gut gefallen. Ich mag die Gruppe rund um Ava und Nathan sehr gerne. Deshalb bekommt „Be with you“ von mir 4 von 5 Lesekatzen.